Notwendigkeit von ERP-Updates am Beispiel

Frühlingsputz – Darum sollten Sie Ihre ERP-Software updaten

Das ERP-System ist installiert, die Nutzerrechte vergeben und alle Mitarbeiter wissen, wie sie mit dem System umzugehen haben – Grund genug, die ERP-Software nie wieder anzufassen. Doch das gute alte Prinzip never change a running system funktioniert bei Software nicht. Allein aus Sicherheitsgründen sollte man seine Programme regelmäßig auf den neusten Stand der Technik bringen.

ERP-Systeme bilden betriebswirtschaftliche Vorgänge ab und haben daher eine zusätzliche Komponente, die aktuell sein muss – Gesetze, Steuersätze, Verfahrensregeln etc. Sind diese Elemente nicht stets aktuell, kann das erhebliche Auswirkungen haben: Berechnungen stimmen nicht, Daten werden falsch gemeldet, Geldbeträge nicht korrekt überwiesen und vieles mehr.

Aktuelles Beispiel: Unit4 Business World (ehemals Agresso) – Milestone 4

Ältere Versionen von ERP-Software werden in der Regel nicht dauerhaft mit Aktualisierungen in diesem Bereich unterstützt. Dies ist beispielsweise gerade beim ERP-System von Unit4 der Fall.

Die alte Version Milestone 4 von Unit4 Business World (ehemals Agresso) unterstützt die elektronische Steuererklärung ELSTER ab 2018 nicht mehr.

Ursache hierfür ist das neueste Update aus dem Hause ELSTER. Die Weiterentwicklung des Milestone 4 von Unit4 wurde schon vor längerem eingestellt und neuere Versionen erschienen auf dem Markt. Einige Nutzer sahen bislang nicht die Notwenigkeit des Wechsels. Doch wenn sie diese Funktionalitäten weiter nutzen möchten, lässt sich ein Update nicht mehr vermeiden. Hierbei helfen Ihnen die kreITiv ERP-Berater gern weiter.

Herausforderung bei ERP-Updates

Die Aktualisierung eines ERP-Systems ist dabei nicht immer so einfach wie bei anderen Software-Produkten, denn durch Anpassungen an den individuellen Nutzer (Customizing) weicht das System normalerweise vom Standard ab. Ändern sich Funktionalitäten der Software durch ein Update, müssen unter Umständen Prozesse und Struktur nachträglich wieder repariert werden.

Prüfen Sie daher frühzeitig, was die genutzte Version Ihres ERP-Systems unterstützt und ob ein Update notwendig ist. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, wenden Sie sich gern an uns.